Wer rechnet schon gern mit dem Schlimmsten? Leider kann es jeden treffen! Ein plötzlicher Unfall, eine schwerwiegende Erkrankung oder sogar der Tod des Unternehmers. Schon ein kurzer Ausfall kann ausreichen, um den Betrieb in eine existenziell gefährdende Situation zu bringen.

Ein Notfallordner mit den wichtigsten Regelungen ist deshalb Unternehmerpflicht. In der Praxis sieht dies jedoch oft anders aus. Doch:

  • Wie geht es weiter? Welche Regelungen treten in Kraft?
  • Wer darf was entscheiden?
  • Wo befinden sich Zugangscodes, Vollmachten und Verträge?
  • Wie sieht die Erbfolge aus?

Unsere Kollegin Clarissa Tietz informiert Sie zu diesem wichtigen Thema am 25. Oktober 2022 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Rahmen der von der Handwerkskammer Münster angebotenen Reihe „Management Werkstatt“. Zur Anmeldung zu dieser Veranstaltung gelangen Sie hier.